John Axelrod






[Back to press index]

2 Mar 2011
US-Dirigent John Axelrod debütiert im Grazer Musikverein
Kleine Zeitung

Kleine Zeitung, March 2, 2011

US-Dirigent John Axelrod debütiert im Grazer Musikverein

Das texanische Multitalent John Axelrod dirigiert an zwei Abenden die Grazer Philharmoniker. Multitalent bekennt sich zur klassischen Musik im neuen Gewand.

By Martin Wanko

Mit Henri Sigfridsson als Solist am Klavier werden noch am 1. März Werke von Emil Nikolaus Reznicek, Joseph Marx und Luciano Berio gegeben. Anlässlich seines Debüts im Grazer Musikverein heute, Montag, bekennt sich Axelrod dazu, dass klassische Musik ein neues Outfit und unübliche Inszenierungen braucht und räumt ein, auch gerne einmal an der Grazer Oper arbeiten zu wollen.

Es gibt kein Interview, in dem John Axelrod nicht auf sein Verhältnis zu seinem Klavierlehrer und Mentor Leonard Bernstein angesprochen wird. "Was Lenny mir da zutraute, war zu viel. Ich konnte nicht in die Fußstapfen des Meisters treten, sondern bin in sie hineingefallen und nicht mehr so schnell herausgekommen", erzählt der Texaner im APA-Gespräch. Axelrod studierte in Harvard Musik, danach arbeitete er für die Musikindustrie, für die Major-Labels BMG und Atlantic Records. "So konnte ich immerhin Undergroundbands wie den Smashing Pumpkins den Weg ebnen."

Jedoch war sein Interesse bald ausgereizt, gleich wie auch jenes als Manager in der kalifornischen Weinindustrie. "Ich war mit dem Auto im Nappa Valley unterwegs, stieg aus, war von der Ruhe beeindruckt und plötzlich kam aus dem Autoradio Wagners Tristan-Ouvertüre. Ich war zu Tränen gerührt. Ab dem Moment war mir klar, dass ich Dirigent werden musste. Bernstein hatte recht." Schon am nächsten Tag kündigte er seinen gut dotierten Job und beschloss, der nun erkannten Berufung zu folgen.

1995 begannen die Lehrjahre im Konservatorium in St. Petersburg und danach die Assistenz bei Christoph Eschenbach in Bayreuth. Seit damals dirigierte Axelrod über 150 verschiedene Orchester. Sein Resümee dieser Arbeit: "Man braucht viel Liebe, um ein gesamtes Orchester zu betreuen. Einmal muss man streng wie ein Lehrer sein, dann wieder wie ein gütiger Vater, manchmal ist das Zusammenspiel auch so rasant wie eine Liebesbeziehung." Ziel der Auseinandersetzung sei es, einen einheitlichen, einzigartigen Klang zu erzeugen: "Ähnlich wie ein guter Wein, der auch durch seine Gesamtfarbe besticht."

Die klassische Musik dürfe aber nicht in der Zeit ihrer Blüte stehen bleiben, ist der Maestro überzeugt: "Wir müssen mehr riskieren. Ähnlich wie im Jazz müssen wir uns Freiräume erarbeiten. Es ist eine große Herausforderung, Mozart und Beethoven nicht mehr originalgetreu zu spielen, sondern durch Improvisation zu öffnen." Dass dies funktionieren kann, weiß der Dirigent aus eigener Erfahrung, denn vergangenes Jahr war er mit dem Jazzer Herbie Hancock und dem Pianisten Lang Lang auf Europatournee.

Um im 21. Jahrhundert anzukommen, müsse man aber auch an unüblichen Orten spielen. "Gerade Konzerte in Discos sind mir wichtig, wo viele junge Menschen zusammentreffen. Dort kriegt man zwar keinen optimalen Klang zusammen, aber dafür ist das Erlebnis umso intensiver", so Axelrod. Zur Öffnung zählen für ihn auch seine Aktivitäten in sozialen Netzwerken wie Facebook. "Mittlerweile habe ich fast 4.000 Freunde. Das ist als Künstler sehr wichtig."

Mit Österreich steht der Dirigent in reger Beziehung. Zum einen arbeite er sehr gerne mit dem Grazer Pianisten Markus Schirmer zusammen, zum anderem mit dem Salzburger Schlagzeuger und Percussionisten Martin Grubinger, mit dem er im Sommer beim "Schleswig-Holstein Musik Festival" auftreten wird. Mit den Grazer Philharmonikern spielt er das erste Mal. Gerne dirigieren würde er auch an der Grazer Oper, die er im Licht des Fin de siècle sieht. Am liebsten die "Salome", die Richard Straus 1906 auf der Grazer Oper zur Erstaufführung brachte. "Bei dieser Aufführung waren Größen wie Mahler, Puccini und Schönberg zugegen, das ist internationale Musikgeschichte", schwärmt der Künstler.

 

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2684630/us-dirigent-john-axelrod-debuetiert-grazer-musikverein.story


Permalink : http://www.johnaxelrod.com/press_detail.php?US-Dirigent-John-Axelrod-debutiert-im-Grazer-Musikverein-92


HOME | BIOGRAPHY | PRESS | CALENDAR | DISCOGRAPHY | VIDEOS | PHOTOS | NEWSLETTER | PROJECTS | ROSS | CONTACT

© 2010-2013 John Axelrod. All rights reserved.